Unsere Schule

Mucca nuovo
IMG_3706

Willkommen in der Schweizer Schule Bergamo, einem behaglichen Ort der Entwicklung, an dem seit 128 Jahren Kinder und Jugendliche aus aller Welt im Alter von 3 bis 13 Jahren …

  • sich fürs Lernen durch eine didaktisch an die Schüler angepasste, aktive, offene und anregende Methodik begeistern
  • vier Sprachen lernen – Deutsch und Italienisch, die Hauptsprachen der Schule, dazu Englisch und Französisch – und den Studienzyklus mit internationalen Sprachzertifizierungsprüfungen abschließen
  • die Zweisprachigkeit (Italienisch / Deutsch) auf spontane und unterhaltsame Weise erleben
  • verschiedene Fachgebiete in mehrere Sprachen, auch durch Musik, bildnerisches Gestalten und Bewegung lernen
  • sich selbst und ihre Umwelt dank praktischer und manueller Aktivitäten erleben
  • Lehrer und Klassenkameraden verschiedener Nationalitäten und Kulturen kennen lernen
  • sich bewusst ein weltoffenes kulturelles und soziales Bildungsgut schaffen
  • in einer friedlichen, fröhlichen Umgebung mit besonderer Achtung auf Sensibilität und Potenzial jedes Einzelnen aufwachsen
  • in Klassen mit maximal 24 Schülern eingeteilt werden, damit sich jeder frei ausdrücken und ein ungetrübtes Arbeitsklima gewährleistet werden kann

 

An der Schweizer Schule Bergamo entwickeln sich der Zukunft bewusste Erwachsene, dank einer soliden Grundlage, die im Laufe der Jahre entwickelt wurde: ein Weg zu Autonomie, Selbstbewusstsein, Emotionen und Mehrsprachigkeit.

Die Schweizer Schule Bergamo wurde 1892 gegründet und ist die älteste der 17 von der Schweizer Eidgenossenschaft anerkannten Schweizer Schulen im Ausland. Schweizer Schulen im Ausland werden von folgenden drei Behörden betreut, beraten und unterstützt: vom Eidgenössischen Bundesamt für Kultur (BAK), von den jeweiligen Patronatskantonen und von “educationationsuisse”, dem Dachverband der Schweizer Schulen im Ausland.

Über die Hälfte der Schüler sind Italiener und die andere Hälfte stammt aus verschiedenen Ländern der Europäischen Union (insbesondere Deutschland), der Schweiz, aber auch aus verschiedenen aussereuropäischen Ländern. Auf diese Weise lernen die Schüler neben ihrer Muttersprache auch andere Sprachen auf natürliche und spielerische Weise.

Die Schweizer Schule Bergamo ist eine vom italienischen Staat anerkannte und mit Absicht nicht paritätische Privatschule, was ihr ermöglicht, Autonomie bei der Wahl des Schulprogramms, der Lehrer und der Lehrmittel zu gewährleisten. Am Ende des Schulzyklus der Primar- und Sekundarstufe I legen die Schüler und Schülerinnen staatliche Prüfungen an einer italienischen staatlichen Schule ab.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns für mehr Informationen

icona-faq-grigia